Nicht mehr lange und es ist wieder so weit.

Weihnachten steht vor der Tür. Und um diese schöne Jahreszeit

gemütlich zu beginnen, hat der Stamm Altai Maral wieder alle

Mitglieder und deren Angehörige zum all jährlichen

Weihnachtsbasar am Heim eingeladen.

 

Doch diesmal war etwas anderes – Wo ist die Würstchenbude ?

Sie war nicht aufzufinden… denn dieses Jahr gab es etwas

anderes: Gundo vom „Celler Spießer“ hat mit unseren jüngeren

Mitgliedern zusammen für die „großen und alten“ gekocht. In
lockerer Atmosphäre wurden verschiedene Gerichte von den
Kindern gekocht und zubereitet. Unter anderem gab es Gemüse

Wraps, Würstchenspie.e und Kürbissuppe. Unter der

fachmännischen Anleitung von Gundo und seinem Team haben

die kleinen Köche geschibbelt, gebraten, zerstampft, gekocht un

gerührt. Dabei haben alle viel gelernt und viel Spaß gehabt.So schmeckt das Essen noch viel besser und die Weihnachtszeit

kann beginnen.

Bei Glühwein, Kinderpunsch, Kuchen und den leckeren selbst
gemachten Essen lies es sich in gemütlicher Atmosphäre in der

Jurte mit Feuer und Kerzenschein schön über das vergangene

Jahr reden und alte Freunde wieder zu treffen und neue kennen

zu lernen.

Noch einmal vielen Dank an Gundo und sein Team vom Celler

Spiesser. Dies war eine spitzen gelungene Veranstaltung.

Stamm Altai Maral wünscht euch eine besinnliche

Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

 

 

Eure Stammesführung

Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist du denn echt ? *